Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Interreligiöses Gedenken in Ravensbrück

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des Frauenkonzentrationslagers

So, 19.4. 15 Uhr
KZ-Gedenkstätte Ravensbrück
Straße der Nationen 1, 16798 Fürstenberg/Havel
16798 Fürstenberg/Havel
Link zu Google Maps
Art der Veranstaltung / Kategorie
Freizeiten/Reisen, Vorträge/Podiumsdiskussionen/Gesprächsrunden/Lesungen
Zielgruppe
Alle
Eintritt
frei, öffentliche Veranstaltung
Besondere Hinweise
Das „Interreligiöse Gedenken“ findet im Rahmen des Gedenkwochenendes der Befreiung des KZ Ravensbrück statt. Vorbereitet wird es von der Zukunftswerkstatt „Interreligiöses Gedenken“, in der sich jüdische, christliche und muslimische Frauen und Männer engagieren. Kooperationspartner 2020 ist das Projekt „überLAGERt Grüneberg“, in dem junge Erwachsene die Geschichte eines Ravensbrücker Außenlagers aufarbeiten.

Ravensbrück war von 1939 bis 1945 das zentrale Frauen-KZ des NS-Regimes. Mehr als 120.000 Frauen und Kinder aus über 30 Ländern sowie 20.000 Männer und 1.200 weibliche Jugendliche wurden dorthin verschleppt. Zu dem Lagerkomplex gehörten auch zahlreiche Außenlager, das Siemenslager und das „Jugendschutzlager“ Uckermark. Mindestens 28.000 Häftlinge wurden hier durch die Haftbedingungen umgebracht.
Leitung Zukunftswerkstatt „Interreligiöses Gedenken“ in Zusammenarbeit mit der Frauenarbeit der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und dem Frauenwerk der Nordkirche

Eingetragen von:

KK Barnim | Kreisbeauftragte für die Arbeit mit Frauen
Eisenbahnstraße 84
16225 Eberswalde
http://www.kirche-barnim.de/handeln/frauen.html frauen(at)kirche-barnim.de
Pfarrerin Sabine Müller
Schloßstraße 9
16244 Schorfheide OT Groß Schönebeck
Telefon: 033 393 341
Fax: 033 393 662 39
frauen@kirche-barnim.de

Letzte Änderung am: 15.02.2019