Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Arbeit mit Frauen

Die Arbeit mit Frauen ist wichtig, sehr sogar. ... mehr dazu

Aufruf: WANN, WENN NICHT JETZT! Über 20 bundesweit tätige Organisationen und Verbände stellen Forderungen an die Bundesregierung und Arbeitgeber, die sich vor allem auf die Situation von Frauen beziehen. ... mehr

Icon EventsWanderausstellung „VORGÄNGERINNEN"

Wanderausstellung  in der Kirche Zerpenschleuse „VORGÄNGERINNEN. Der Weg von Frauen in das geistliche Amt.“

Eine Wanderausstellung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz erzählt vom beschwerlichen Weg der Frauen in das ordinierte Amt der Pfarrerin. 

Viele Schritte mutiger Frauen hat es durch die Jahrhunderte gebraucht, um den Weg in das geistliche Amt in unserer Kirche zu beschreiten. Vieles wurde ihnen auf diesem Weg abverlangt.  Anlässlich des 75. Jubiläums der Gleichstellung von Frauen und Männern im geistlichen Amt sind die 14 Tafeln der Ausstellung „VORGÄNGERINNEN“ eine exemplarische Rückschau und sie beleuchtet ein Thema, das lange Zeit unbeachtet geblieben war. 

Ini­tiiert hat die Ausstellung Bischof Dr. Markus Dröge, konzipiert wurde sie von  Pfarrerin PD Dr. Rajah Scheepers, die begonnen hat, die Geschichte ordinierter Frauen in unserer Lan­deskirche zu erforschen. Geschrieben wurden die Tafeln von 17 Frauen aus Kirche, Diakonie und Theologie, die Abschnitte auf dem Weg zur Emanzipation sichtbar machen. Angefangen bei einer Stimme aus der frühen Zeit der Reformation, Argula von Grumbach, geht es weiter über Ilse Kersten, die 1920 die erste Absolventin der Theo­logie in Berlin war, hin zu Ilse Fredrichsdorff, die während des Zweiten Weltkriegs ihre Frau in der Kirche stand, schreitet man vor bis zu heutigen Vorgängerinnen. Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Auch wenn schon viel erreicht worden ist, gilt es noch viele Schritte zu gehen… (aus dem Infoschreiben der ekbo)

Die Ausstellung gastiert in der Kirche Zerpenschleuse vom  1.7.  bis 11.8. und kann täglich besucht werden.

Icon EventsMiriamssonntag 2021

Gottesdienst am Sonntag, 8. August, 10 Uhr Kirche Eberswalde-Finow.

Zum Gottesdienst sind alle interessierten Frauen und Männer herzlich eingeladen! Der Mirjamsonntag wird von Frauen aus dem Kirchenkreis Barnim vorbereitet. In diesem Jahr werden die spannenden Fragen nach dem Verhältnis von Frauen zu Macht, Ohnmacht, Krieg und ihre Rolle als Täterinnen anhand eines biblischen Textes aus dem Buch der Richter*innen beleuchtet.

Rückfragen zum Gottesdienst und wenn Sie in der Vorbereitungsgruppe mitarbeiten wollen an: Sabine Müller (Frauenbeauftragte des Kirchenkreises) frauen(at)kirche-barnim.de oder 033393 341

 

Icon Twitter„Frauen machen Geschichte – Frauengeschichten zum Hören oder Lesen“

Neues Angebot: „Frauen machen Geschichte – Frauengeschichten zum Hören oder Lesen“

In unregelmäßigen Abständen finden Sie in Zukunft Frauen, die unseren Glauben beeinflußten und ihre Geschichten als Text oder zum Nachhören.


Geschichte von Naomi und Ruth - gelesen von Kantorin Doreen Köhler
Auslegung zur Geschichte von Naomi und Ruth - von Pfarrerin Sabine Müller

Icon PortraitPredigt vom Ev. Frauen*sonntag 2020 Mirjamgottesdienst

Hier können Sie die Predigt aus dem Gottesdienst zum Mirjamsonntag 2020 von Pfarrerin Sabine Müller nachlesen.

Icon Twitterpersönlicher Rückblick Mirjamgottesdienst 2020

Hier können Sie den persönlichen Rückblick samt Meinung von
Mathis Oberhof in Bezug auf den Gottesdienst zum Mirjamsonntag 2020 nachlesen.

Letzte Änderung am: 19.07.2021